foto1
foto2
foto3
foto4
foto5
In Vorbereitung des 90-jährigen Schuljubiläums im Jahr 2012 sind die ersten Seiten zur Historie entstanden. Durch zahlreiche Recherchen, das Sichten noch erhaltener Urnterlagen, der Sicherung von Fundstücken und nicht zuletzt der Übergabe aus dem Nachlass ehemaliger Schülerinnen wurde das aufbereitete Angebot möglich. Allen Beteiligten herzlichen Dank.

Emilie Bausch Verdienstkreuz

 

Emilie Bausch mit dem Verdienstkreuz ausgezeichnet

Der Herr Bundespräsident hat dem Vorschlag des Herrn Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg entsprochen und Fräulein Emilie Bausch, der früheren langjährigen Leiterin der Staatlichen Frauenschule Kupferzell, Krs. Öhringen, das Verdienstkreuz am Bande verliehen.

Im April 1922 hat Frl. Bausch die Leitung der damals von der Landwirtschaftskammer Württemberg neu gegründeten Landwirtschaftlichen Frauenschule Kupferzell übernommen. Unter schwierigen Verhältnissen hat sie die neue Ausbildungsstätte in dem alten Schloss der Fürsten von Hohenlohe aufgebaut. Ausser den Räumen für den Unterricht und das Internat mussten die Lehrgärten, Lehrgeflügelhöfe und Musterställe für Rindvieh und Schweine eingerichtet werden. Mit viel Idealismus, praktischem Sinn und pädagogischem Geschick hat sie in 23jähriger Arbeit in Kupferzell ihre Aufgabe erfüllt, die sie in erster Linie in der Erziehung und Ausbildung des weiblichen bäuerlichen Nachwuchses, darüber hinaus aber auch in der Beratung der Mütter ihrer Schülerinnen und zahlreichen Landfrauen des Hohenloher Landes sah. Kein Wunder, dass ihr anlässlich der 40jährigen Jubiläumsfeier der Anstalt am 23. Februar d. J. von alt und jung in grosser Freude über ihr Erscheinen mit herzlichem Beifall der tiefempfundene Dank zum Ausdruck gebracht wurde.

...

Dort (in Biburg) wurde ihr auch am 16.8.1962 durch Ministerialdirektor Raidt vom Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Weinbau und Forsten Baden-Württemberg in Vertretung von Landwirtschaftsminister Leibfried die Auszeichnung übergeben.


Zeitung Pressemitteilung vom 22.08.1962 - zur besseren Lesbarkeit abgeschrieben

2021 Copyright Akademie Kupferzell