foto1
foto2
foto3
foto4
foto5
In Vorbereitung des 90-jährigen Schuljubiläums im Jahr 2012 sind die ersten Seiten zur Historie entstanden. Durch zahlreiche Recherchen, das Sichten noch erhaltener Urnterlagen, der Sicherung von Fundstücken und nicht zuletzt der Übergabe aus dem Nachlass ehemaliger Schülerinnen wurde das aufbereitete Angebot möglich. Allen Beteiligten herzlichen Dank.

Gudrun DoblerDr. Gudrun Dobler wurde 1942 geboren.

Sie hatte das Abitur abgelegt und ein Studium der Haus- und Ernährungswissenschaften absolviert. Ihren Dienst in der damaligen Staatlichen Höheren Landfrauenschule Kupferzell begann Gudrun Dobler 1973 als Lehrkraft.

Im Oktober 1977 wurde Dr. Gudrun Dobler neue Leiterin. Eine der ersten großen organisatorischen Herausforderungen war der Umbau des Küchenbereiches. Dieser dauerte bei vollem Schulbetrieb über zwei Jahre. Die Dachsanierung war ein weiteres umfassendes Projekt. Es folgten nach und nach weitere Räume, die den Unterrichtsaufgaben angepasst wurden.

Das Amt der Schulleiterin gab Dr. Gudrun Dobler 1989 ab; sie wurde ans Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Forsten nach Stuttgart abgeordnet und 1990 schließlich versetzt. Bestandteil ihrer neuen Aufgaben war auch die Schulaufsicht, so dass der Kontakt zu Kuperzell bestehen blieb.


Gudrun Dobler - neue Leiterin 1997Ab 1997 gab es sowohl für die Schule als auch Dr. Gudrun Dobler einen Neuanfang in Kupferzell. Mit der Eröffnung der Fachschule für Landbau zogen erstmals Männer ins Schloss ein. Dass beide Fachbereiche - Hauswirtschaft und Landbau - sich stützen und unterstützen mögen, sah Dr. Gudrun Dobler als Herausforderung und Chance zugleich, den Schulstandort auf lange Sicht zu sichern.

Während ihrer erneuten Amtszeit als Schulleiterin erfuhr die Ausbildung zur Hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin eine attaktive Aufwertung, als die Fachhochschulreife eingeführt wurde.

2006 ging Dr. Gudrun Dobler in den Ruhestand. Bei Ehemaligentagen oder Personaltreffen nutzt sie gerne die Gelegenheit, alte Kontakte aufzufrischen.

2021 Copyright Akademie Kupferzell